Historische Luftaufnahme vom Firmensitz in Kippenheim
07825 7122

Bauunternehmen Christian Naudascher

Wir sind ein traditionsreiches, familiengeführtes Bauunternehmen aus Kippenheim. Meine Familie ist schon seit über 360 Jahre mit dem Maurerhandwerk eng verbunden.

Gerade deshalb lege ich, Maurermeister und Betriebswirt d. H. sehr großen Wert auf eine moderne, zeitgemäße und qualitativ hochwertige Arbeit. Sie soll kosteneffizient und termingetreu erfolgen.

Um diesen Anspruch bei jedem Bauvorhaben von Neuem gerecht zu werden unterstützt mich mein Team, welches fachlich gut ausgebildet, motiviert und freundlich ist. Darüber hinaus verfügen wir über einen modernen Baumaschinen- und Gerätepark.

Wir sind stolz darauf, bereits viele zufriedene Kunden bei der Umsetzung Ihrer Bauvorhaben oder der Verwirklichung Ihrer Träume nach den eigenen vier Wänden als Baupartner begleitet zu haben.

Ich würde mich freuen, wenn wir auch Sie überzeugen dürfen.

Ihr Christian Naudascher
Inhaber und Maurermeister

Walter Naudascher, ©Foto: E. Sieberts
Walter Naudascher, © Foto: E. Sieberts

Ein Maurermeister in der zehnten Generation

Walter Naudascher aus Kippenheim hat den diamantenen Meisterbrief bekommen / In der Freizeit ein Bergsteiger.

Badische Zeitung (Autor: eri, 07.08.2015) Für Walter Naudascher stellte sich nie die Frage, was er einmal werden wollte. Er hat vier Schwestern, die nicht für einen schweren Handwerksberuf geeignet waren. So folgte er dem Vater und lernte Maurer - in der zehnten Generation. "Da gab es kein Zögern", sagt Naudascher, der vor kurzem den diamantenen Meisterbrief für 50 Jahre erhalten hat.

Alle waren Maurer in der Familie, deren Mitglieder einst aus Nauders in Tirol, vom Reschenpass in die Tallagen gewandert sind. Der erste Beleg ihrer Ankunft hier in der Gegend stammt aus dem Jahr 1653. "Diese Geschichte hat mich sicherlich beeinflusst", sagt der 75-jährige. Seine Lehre hat er 1951 bei seinem Vater Josef Naudascher begonnen. Maurerrreister Josef Naudascher hatte, wie viele kleinen Handwerker in der damaligen Zeit, nebenbei noch eine Landwirtschaft unterhalten. "Beim Mauern halfen zwei bis drei Leute, das war's", sagt Naudascher. Maschinen habe es damals kaum gegeben. Er erinnere sich, wie er als Junge noch ·mit dem Vater die Kapelle Maria Frieden im Wald errichtet hat, mit Sandsteinen aus einem nahen Steinbruch. 1946/47 war das. Eine beeindruckende Arbeit, findet Walter Naudascher noch heute.

Nach der Lehre ging er als Geselle an den Hochrhein und legte die Meisterprüfung in Konstanz ab. Inzwischen war der Vater gestorben und Walter Naudascher ging zurück nach Kippenheim, übernahm den väterlichen Betrieb, heiratete und bekam mit seiner Frau drei Kinder: zwei Mädchen und einen Jungen, Christian. Auch er fühlt sich der Tradition verbunden und führt den Betrieb inzwischen in der elften Generation weiter.

Den Grundstein für den heutigen Betrieb in der Keltenstraße im Gewerbegebiet hat sein Vater gelegt: Nachdem der Platz im Elternhaus im Dorf nicht mehr reichte, kaufte Walter Naudascher ein großes Grundstück und zog 1970 zuerst mit der Halle und dann mit dem Wohnhaus an den westlichen Rand der Gemeinde. Seine Firma hat der Maurermeister langsam wachsen lassen. Zu Beginn sei es sehr schwer gewesen, Mitarbeiter zu finden. "Wir hatten viel Arbeit, aber kaum einer wollte in einem kleinen Betrieb hinter der Schubkarre herlaufen. Da musste meine Frau kräftig mitarbeiten", erinnert sich Walter Naudascher.

Ganze Häuserreihen habe seine Firma später mit einer überschaubaren Mannschaft von im Durchschnitt 15 Mann gebaut. "Diese Größe konnten wir gut bewältigen, und dafür hatten wir genügend Arbeit in und um Kippenheim", stellt Naudascher fest.

Im Europa-Park war sein Betrieb viele Jahre engagiert. "Dort hatten wir Arbeit im Winter und wir freuten uns über manch' knifflige Aufgaben", sagt der Handwerksmeister. Auch die ehemalige Synagoge in Kippenheim, heute eine bekannte Kulturstätte, gehörte zu seinen Baustellen. Damals wie heute zieht es Walter Naudascher in der Freizeit zum Bergsteigen in die Alpen. Ob das mit seinen Vorfahren zusammen hängt?

Quelle: Badische Zeitung vom 07.08.2015, Autor: eri, Foto: E. Sieberts

Aktuelle Stellenausschreibungen

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir:

  • Vor- und Facharbeiter (m/w)
  • Betonbauer / Maurer (m/w)
  • Baggerfahrer / Kranfahrer (m/w)
Ihr Profil
  • gewissenhafte und zuverlässige Arbeitsweise
  • abgeschlossene Ausbildung oder mehrjährige Berufserfahrung
  • Führerschein Klasse B
Wir bieten
  • gründliche Einarbeitung
  • leistungsgerechte Bezahlung
  • langfristigen Arbeitsplatz
Ihre Bewerbung senden Sie bitte an:
Naudascher Bauunternehmen
Inhaber Christian Naudascher
Keltenstr. 2 a
77971 Kippenheim

… oder per E-Mail an naudascher@naudascher-bau.de

Wir behandeln Ihre Unterlagen selbstverständlich diskret.

Handwerkskammer Freiburg

Für das außergewöhnliche Engagement bei der Ausbildung des handwerklichen Nachwuchses sprechen wir dem Ausbildungsbetrieb "Christian Naudascher" im Ausbildungsjahr 2015/2016 unseren ganz besonderen Dank und unsere Anerkennung aus.